Gallo - römischer Tempelbezirk Tawern

Haben Sie schon einmal einen richtigen gallo-römischen Tempel gesehen?

Falls Sie dazu nicht bis Italien reisen wollen, gibt es in Tawern (von lat. taberna) die Möglichkeit eine rekonstruierte römische Tempelanlage zu besichtigen.

Die Anlage wurde 1986 und 1987 unter Leitung des Rheinischen Landesmuseums ausgegraben und teilweise rekonstruiert.

TEMPEL1.jpg (54719 Byte)

Obwohl manche Abweichungen vom römischen Original (z.B. die Dachziegel) bei einem etwas grösseren Etat vielleicht zu vermeiden gewesen wären, erhält der Besucher einen guten Eindruck der gallo-römischen Tempelarchitektur.

 

Merkur, der Gott des Gewerbes, des Handels und des Verkehrs war Hauptgott des Tempelbezirks auf dem Metzenberg.

Von seinem Kultbild stammt der im Brunnen gefundene, leicht überlebensgrosse Kalksteinkopf.

An der Nordwestecke eines Tempels konnte ein ursprünglich mehr als 15 Meter tiefer Brunnen ( ca 1,1x1,1 m) freigelegt werden. Er war mit Steinen, Erde und Architekturteilen angefüllt.

Ausserdem fanden sich darin Inschriftfragmente, figürliche Reliefs und der Kopf einer Statue aus   Kalkstein.

TEMPEL2.jpg (59325 Byte)
Ein Weihaltar ist Merkur und dem Licht- und Heilgott Apollo geweiht. Zwei Reliefs zeigen die gallische Pferdegöttin Epona und das ägyptische Götterpaar Isis und Serapis.

Die Funde aus dem Brunnen beleuchten das Ende des gallo-römischen Heiligtums von Tawern:

Eine tief im Schacht gefundene Münze, die im ausgehenden 4. bis frühen 5. Jahrhundert geprägt wurde, beweist, dass der Brunnen bis zu dieser Zeit noch unzerstört war.

Im Jahre 392 n.Chr. wurde die Ausübung der heidnischen Kulte von Kaiser Theodosius endgültig verboten. Danach wurden die Tempel und Weihegaben des heiligen Bezirks zerstört und nach und nach teilweise in den Brunnen geworfen.

Tiefergehende Informationen finden Sie im Tempelrundgang.

Lage:
Im Wald über Tawern, auf dem Metzenberg

Zufahrt:
Tempelanlage von der Strasse Konz-Saarburg kurz nach Konz-Könen und von der Strasse Konz-Perl bei Temmels ausgeschildert. Ausschilderung bis zum Parkplatz am Ortsrand von Tawern.
Von dort ca. 10 Minuten zu Fuss bis zum Tempel.

 

Öffnungszeiten:
Ganzjährig geöffnet.

Führungen finden statt nach telefonischer Absprache.

Auf Wunsch werden Besucher auch mit Kaffee und Kuchen oder anderern Getränken in der Tempelanlage bewirtet.

Ansprechpartner : Frau Greif Tel.: 06501-16661

Alle zwei Jahre, in Herbst, findet ein grosses Römerfest statt. Das Datum entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender.